Die richtige Bekleidung für Bushcraft & Survival

Wenn du beim Bushcrafting nicht richtig gekleidet bist, kann das ein frühzeitiges Ende deines Ausflugs bedeuten. Um den vielen unvorhergesehenen Ereignissen, die Mutter Natur mit sich bringen kann, gewachsen zu sein, solltest du vorausschauend planen und dich angemessen und verantwortungsbewusst ausrüsten & kleiden.

Diese Anforderungen solltest du an deine Bushcraft-Kleidung stellen: einfaches Überleben, Nützlichkeit und Komfort im Wald. Ähnlich wie bei Bushcraft-Ausrüstung und Werkzeug, ist auch die Kleidung ein grundlegendes Element, mit dem du dich beschäftigen solltest, bevor du in die Wildnis aufbrichst.

Welche Fragen du im Vorfeld beantworten solltest

Kleidung ist immer sehr stark von Wetter, Jahreszeit und Umgebung abhängig. Damit du die richtige Kleidung wählst, solltest du im Vorfeld folgende Fragen für dich beantworten.

Hier sind ein paar wichtige Fragen, die du beachten solltest:

  • Wie lange wirst du in den Wald gehen?
  • Welche Jahreszeit ist es oder wird es sein?
  • Wie ist das Wetter?
  • Wie könnte das Wetter in ein oder zwei Wochen aussehen (oder in einem Monat, wenn du für einen längeren Zeitraum losziehst)?

Das Layer-System – Mit dem Schichtsystem immer richtig gekleidet sein

Um über die richtige Kleidung für Bushcraft zu sprechen, müssen wir das wichtigste System für Kleidung in der freien Natur besprechen.

Daberi handelt es sich um das sogenannte Layer oder auch Schichtsystem. Wir können gar nicht genug betonen, wie wichtig Schichten sind. Es ist das System, das dich rettet, wenn die Temperatur schwankt oder du dich bewegst und an Körperwärme gewinnst. Es hält dich trocken und lässt dich nachts schlafen. Layering ist sowohl für die untere als auch für die obere Hälfte deiner Bushcraft-Kleidung wichtig.

Es ist auch ein einfaches System. Wenn es zu heiß wird, ziehst du eine Schicht aus. Wenn es zu kalt wird, ziehst du eine andere an. Es fängt an zu regnen? Nimm eine Regenjacke. Die Temperatur fällt über Nacht um fünfzehn Grad? Ziehe zwei Fleecejacken und eine dicke Außenschicht an. Die Schichten sollten wie folgt aufgebaut sein:

  • Unterste Schicht: Das ist die Schicht, die am nächsten am Körper anliegt, wie Unterhemd, Unterwäsche und Socken. Diese sollten aus Wolle oder Polyester bestehen, Materialien, die für ihre schweißableitenden Eigenschaften bekannt sind. Trage keine Baumwolle, die bleibt nur nass und kalt und senkt deine Körpertemperatur. Merinowolle ist hier das beste Material.
  • Mittlere Schicht: Dazu gehören Hosen, Hemden, Pullover und so weiter. Natürlich kannst du mehr als einen Pullover oder ein Hemd tragen, solange sie dich nicht in deinen Bewegungen einschränken.
  • Obere Schicht: Kapuzenjacken, Parkas, Mäntel, Windjacken und so weiter. Die Kleidung der oberen Schicht sollte aus isolierenden und wasserdichten Materialien bestehen.
  • Keine kalten Füße bekommen

    Es ist wichtig zu bedenken, welche Kleidungsanpassungen je nach deinem allgemeinen Körperbau notwendig sind und ob du jemand bist, der leicht friert oder jemand, der dazu neigt, zu überhitzen, wenn er zu viele Schichten trägt. Wenn du immer kalte Füße hast, ist es eine gute Idee, ein paar zusätzliche Socken einzupacken, damit du trocken und warm bleibst.

    Auch die Art der Aktivitäten, die du auf deiner Reise planst, kann bei der Planung deiner Bushcraft-Kleidung helfen. Wenn du zum Beispiel einen großen Teil des Tages im Freien verbringen wirst und es kalt ist, solltest du eine besonders dicke Schicht tragen. Hast du ein ganztägiges und wärmendes Feuer, dann kann das schon wieder ganz anders aussehen.

    Unsere Empfehlungen für die richtige Bushcraft-Bekleidung

    1. Langes Unterhemd – LAPASA Merinowolle Unterhemd
    2. Lange Unterhose – Thermowave Arctic Merino Unterhose lang
    3. Wollmütze – Stetson Northport
    4. Wollsocken – Alpin Loacker Merino Trekkinsocken
    5. Hosen – 4 besten Bushcraft Hosen
    6. Shirt – ZENGVEE atmungsaktives Shirt
    7. Jacken – Die 5 besten Bushcraft Jacken
    8. Schuhe – Meindl Ohio 2
    9. Bushcraft Rucksack – Die 9 besten Bushcraft-Rucksäcke

    Lange Unterwäsche

    Besonders in kälteren Zeiten wohl eins der wichtigsten Kleidungsstücke. Die lange Unterwäsche. Sie schützt deine wichtigsten Körperbereiche davor nicht auszukühlen.

    Das Oberteil

    LAPASA Herren 100% Merinowolle Leicht/Warm...
    • Merinowolle: Das Merinowollunterhemd ist aus 100% natürlicher und superfeiner Merinowolle aus Australien hergestellt. Zertifizierter durch STANDARD 100 bei OEKO-TEX, frei von schädlichen Chemikalien.

    Eines der wichtigsten Kleidungsstücke, die du im Wald tragen kannst, ist wahrscheinlich ein hochwertiges Unterhemd, das idealerweise aus Wolle besteht. Was Wollsachen angeht, ist Merinowolle heutzutage die beliebteste Wahl.

    Merinowolle hat den Vorteil, dass sie sehr gut gegen Kälte und Wärme isoliert. Sie transportiert Feuchtigkeit und wärmt auch, wenn es feucht ist. Außerdem hat sie den Vorteil, dass sie Feuchtigkeit ableitet, was besonders wichtig ist, wenn du viel schwitzt oder im Regen stehst. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass dein Hemd, wie alle Wollsachen, nach ein oder zwei Tagen Schwitzen nicht anfängt zu stinken (schlecht zu riechen). Wenn du alleine im Wald unterwegs bist, ist das vielleicht nicht so wichtig für dich. Neben diesen für Bushcraft vorteilhaften Eigenschaften bietet sie aber noch viel mehr, weshalb dieses Material, die beste Wahl für deine Unterwäsche ist.

    Diese Art von Hemd kann als Basisschicht getragen werden, aber auch als einfache Außenschicht, wenn das Wetter mitspielt. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass dein Hemd, wie alle Wollsachen, nach ein oder zwei Tagen Schwitzen nicht anfängt zu stinken (schlecht zu riechen). Wenn du alleine im Wald unterwegs bist, ist das vielleicht nicht so wichtig für dich.

    Das Unterteil

    Thermowave Arctic Merino Unterwäsche Herren -...
    • UNVERGLEICHLICHE WÄRME MIT MERINO-THERMO UNTERHOSEN. Arctic 265 GSM Thermo Unterhose ist aus hochwertigem Stoff hergestellt und hat eine gebürstete Innenseite für hervorragende Weichheit und Wärmeisolierung. 95 % Merinowolle mit 5 % Elasthan verarbeitet, um eine elastische Anpassung und ein leichtes Tragegefühl zu gewährleisten. Die Wärme bleibt, ohne Sie zu bremsen.

    Das Motto „Oben wie unten“ fasst zusammen, worauf du bei langer Unterwäsche achten solltest. Es liegt auf der Hand, dass du dich auch hier für Merinowolle entscheidest, wobei du dieselben Qualitäts- und Materialaspekte berücksichtigen solltest wie bei unserer Basisschicht. Auch hier ist die Investition am Anfang größer, aber auf lange Sicht zahlt sich das durch Wärme und Komfort aus.

    Bushcraft-Hosen

    Wenn es um Bushcrafting-Hosen geht, gibt es natürlich viele Möglichkeiten und die Preisspanne kann sehr groß sein, je nachdem, welche Qualität du suchst. Es ist immer gut, eine strapazierfähige Hose zu kaufen, die nicht so leicht reißt, wenn du dich im Wald bewegst. Wir empfehlen hier den Klassiker, die Pinewood Outdoorhose Himalaya, die bei Bushcraftern und Wanderern aufgrund ihrer strapazierfähigkeit beliebt ist.

    Bushcraft Hemd

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du dich beim Ausgehen einkleiden kannst, aber du solltest es auf jeden Fall tun. Das Schöne an diesem Hemd ist, dass es schwer genug ist, um es allein zu tragen, und dünn genug, um es mit langer Unterwäsche darunter und einer Jacke darüber zu tragen, ohne dass es sich zu wuchtig anfühlt.

    Bushcraft Jacke

    Bei der Wahl einer Bushcrafting-Jacke für deine äußere Schicht gibt es natürlich viele Dinge zu beachten. Und während einige von uns nicht genug empfehlen können, sich eine hochwertige, wasserdichte Regenjacke zuzulegen, gibt es auch vielseitigere und „mittlere“ Jacken.

    Handschuhe

    Du wirst wahrscheinlich ein Paar Handschuhe brauchen, wenn du draußen unterwegs bist, vor allem, weil du mit deinen Händen arbeiten wirst. Deshalb brauchst du etwas, mit dem du noch ein wenig Geschicklichkeit hast. Diese Handschuhe gibt es in 3 verschiedenen Varianten, wobei der Unterschied in der Fütterung liegt, d.h. ob du eine Fütterung

    Wollmütze

    Wenn du dich in den kalten Monaten in den Wald wagst und dort zelten willst, ist eine Wollmütze ein Muss. Wahrscheinlich wirst du tagsüber schon eine auf dem Kopf haben, aber eine zweite zum Schlafen ist das A und O. Man sagt, dass wir etwa 10 % unserer Körperwärme über den Kopf verlieren. Das mag nicht viel erscheinen, aber es kann einen großen Unterschied machen, wenn du versuchst, dich nachts warmzuhalten.

    Verbraucherhinweis

    Die angebotenen Produkte sind mit Affiliate-Links versehen. Aufgeführte Preise sind inkl. MwSt., zzgl Versand und können sich jederzeit ändern. Die aufgeführten Angaben beruhen auf Informationen der Hersteller. Produktbilder stammen von der Amazon API, die Rechte dafür liegen beim Hersteller. Letzte Aktualisierung der Preise am 3.04.2022